Empathiebullshit

… hilft, mehr Verantwortung für sich übernehmen zu können…

… und nicht andere für eigene Themen verantwortlich zu machen..

Discuss...

… nicht in Worten ausgedrückt werden….

…. in Worten kann sie aufgesetzt wirken oder ist überhaupt nicht erwünscht…

…. kann dem anderen vielleicht peinlich sein…

… entscheidend ist die Haltung des Empathiegebers….

Discuss...

… mit Bewusstmachung zu tun…

… und bewegt sich weitestgehend auf Gefühlsebene….

Discuss...

….. ergebnisorientiert….

…. und muss nicht zu einem “guten” Ende kommen….

wenn ich als Empathiegeber unbedingt da hin will…. kann ich vielleicht das Thema und den damit verbundenen Schmerz selber nicht aushalten….

Discuss...

… nicht unbedingt empathisch…. Es kann auch sein, daß Du den Schmerz der anderen Person nicht aushalten kannst und Du den Schmerz einfach weghaben willst…. … mit der Umarmung….

Der Andere hätte wahrscheinlich Empathie für seinen Schmerz gebraucht….

Discuss...

….zu dürfen, kann dazu führen, daß sich der Empathiegeber beschenkt fühlt….

….es kann aber auch dazu führen, daß man sich überfordert und verwirrt fühlt, wenn man Themen beim Gegenüber begegnet, die auch eigene Themen sind und die man bis jetzt erfolgreich verdrängt hat……

Discuss...

….. lassen auch hinter Schutzschichten blicken…..

…will ich das überhaupt? ….. habe ich das Vertrauen in den Empathiegeber, daß er mich dabei sicher begleiten kann?

Discuss...

…kann dazu führen, eigene, heißgeliebte Glaubenssätze in Frage zu stellen….

…. das fühlst sich leider meist erst hinterher befreiend und befreit an…

…aber immerhin…

Discuss...

…sicheren, empahtischen Raum zu öffnen, wirkt auch zurück…

….es lässt Dich Menschen allgemein menschlicher sehen……

…ein Geschenk…

Discuss...

…. Empathy are the same thing….

(Zitat von Marshall Rosenberg)

Discuss...

Enter your email to subscribe to updates.